FHEM meets CCU – Homematic mal anders

FHEM oder CCU, das ist hier die Frage…

Ob man als zentrales System eine Softwarelösung oder die Zentrale des Homematic-Systems benutzt ist eine reine Philosophie-Frage. Eine Softwarelösung wie FHEM ist natürlich ein mächtiges Werkzeug, was aber auch detailliertere Kenntnisse der Homematic-Struktur erfordert.Dafür wird man aber mit einer umfangreichen und sehr tief anpassbaren Lösung belohnt, welche nicht nur Homematic, sondern auch viele andere Infrastrukturen und Geräte steuern kann!

FHEM

FHEM bietet als Softwarelösung eine Plattform um viele verschiedene Hausautomatisierungssysteme perfekt miteinander zu verbinden und das Beste aus all dieser Lösungen herauszukitzeln.
Neben Homematic sind hier, durch Module ergänzt, vielerlei Verknüpfungen möglich um Geräte zu steuern, sog. Floorplans zu erzeugen und Szenen zu generieren wo es sich nicht nur um Licht und Strom handelt. Der perfekte Videoabend beinhaltet einfach, dass sich das Licht entsprechend einstellt, der Fernseher und der AV-Receiver eingeschaltet und auf die richtigen Quellen gestellt werden. Und hier schlägt die CCU an seine Grenzen. Dafür benötigt FHEM natürlich auch eine Hardwareplattform. Lauffähig ist die Software, welche auf der Programmiersprache perl basiert, auch vielen verschiedenen Systemen wie z.B. der Fritzbox und dem RaspberryPi bis hin zu Intel NUCs und kompletten virtuellen und physischen Linux Servern. Abhängig von der eingesetzten Hardware ist das System dann natürlich auch hochperformant in der Reaktionsgeschwindigkeit der Weboberfläche. Hier krankt die CCU nämlich etwas…. Was FHEM alles kann, ist auf den Seiten der Lösung zu finden => www.fhem.de. Hervorhebend ist auch die einzigartige Community rund um FHEM mit einer sehr umfangreichen und informativen Wiki sowie einen Forum wo keine Frage unbeantwortet bleibt. Mittlerweile hat sich FHEM als ein eigener Verein (FHEM e.V.) etabliert.

Homematic CCU2

Die CCU der Homematic-Lösung ist gerade für Anfänger eine hochoptimierte Zentrale, welche auch diverse Programme und komplexe Strukturen (hierzu später mal mehr) ermöglicht. Für Einsteiger in die Hausautomatisierung stellt die Weboberfläche der CCU aber eine strukturierte “just-click-and-go” Lösung dar, welche die Einrichtungen und Verbindungen vieler verschiedener Geräte einfach und schnell konfigurieren kann. Gleichzeitig stellt die CCU mit ihrer integrierten Funkarchitektur auch die benötigte Hardware bereit um die Geräte steuern zu können.

Die Open-Central-Control-Unit (OCCU)

eQ-3 hat mittlerweile als Hersteller der Homematic-Lösung seine Software veröffentlicht und damit ist die einfache Weboberfläche der CCU nun auch auf diversen Architekturen installierbar.
Jedoch werden dann auch die jeweiligen Funksysteme benötigt, wobei EQ-3 über den Vermarktungskanal ELV hier entsprechend einfache Hardwaremodule für z.B. den RaspberryPi bereithält. Weiterhin sind einige Funktionen noch eingeschränkt bzw. nicht im Quellcode verfügbar!

Kurzum… Alles schwierig, aber doch einfach!

Man sieht in dieser einfachen und kurzen Ausführung, dass die Entscheidungen einem manchmal nicht einfach fällt. Von daher wäre es doch sehr sinnvoll, diese beiden Welten miteinander zu verknüpfen und die Einfachheit der CCU mit den umfangreichen Möglichkeiten des FHEM-Systems zu verbinden!

Wie dies funktioniert und wie man dann beispielsweise FHEM als “Katalysator” für weitergehende Systeme nutzen kann, dies werde ich nach und nach in Tutorials hier veröffentlichen.

Link zum Tutorial => CCU2 in FHEM einbinden

Neuer Bereich -> Hausautomatitiserung

Wenn man ein Haus “gebraucht” kauft, möchte man doch im Laufe der Zeit etwas verändern. Gerade wenn man Kinder hat, ist es manchmal doch interessant, gewisse Dinge “fernsteuerbar” bzw. “intelligent” zu machen!

Wer kennt das nicht? Das Fenster geht auf und die Heizung bollert auf voller Leistung dagegen.  Gerade im Winter kostet das richtig Geld!
Oder es bleibt regelmäßig das Licht im Zimmer an obwohl niemand dort ist bzw. die Sonne mittlerweile aufgegangen ist.

Dies sind nur die einfachen Dinge, welche man mit entsprechender Technik verändern und gleichzeitig auch, trotz Invest, mittelfristig Geld sparen kann.

In dem neuen Bereich “Hausautomatisierung” hinterlege ich meine Erfahrungen und Howtos für den Einsatz der von mir eingesetzten Hausautomatisierung.

Viel Spaß beim Stöbern!

Link zum neuen Bereich – Hausautomatisierung