Homematic-Überwachung mit Icinga2 – Teil 2

Grundinstallation

Icinga2 Basispaket

Als Basis kommt die Standardinstallation von Icinga2 zum Tragen. Auch hier gehe ich nicht weiter auf die Details ein, da sie doch sehr gut auf den einschlägigen Seiten beschrieben worden sind.

Die Installation erfolgt aus den jeweiligen Repositories der entsprechenden Distributionen

Debian / Ubuntu

apt install icinga2

FreeBSD

pkg install icinga2

Wenn mann die direkten Installationen und damit die aktuellsten Versionen von der Icinga2 Seite nutzen möchte, dann kann man diesen Anleitungen hier folgen.

Hinweis

Es ist zu beachten, dass hinter Icinga immer eine funktionierende Mailinfrastruktur liegen muss. D.h. die Installation von Postfix, Sendmail, o.ä. muss vorab durchgeführt und erfolgreich getestet werden. Auch die Weiterleitung der “root” Emails an eine echte Emailadresse darf nicht vergessen werden!

Icinga Director

Um die Administration per Web und nicht per einzelnen Konfigurationsdateien durchzuführen, ist der Icinga Director als zusätzliches Modul nachzuinstallieren.

Mit dem Icinga Director ist es möglich, Hosts und Services sowie die komplette Template Engine sehr einfach und effizient zu nutzen. Gleichzeitig greift der Director auch auf die standardmäßig hinterlegten Konfigurationen zurück.

Eine sehr ausführliche und gut verständliche Anleitung ist in den Learn-Bereichen der Incinga-Website hinterlegt.

Wenn man alles richtig gemacht hat, dann kann man sich nach der Anmeldung über

Hosts -> "Hostname des Icinga-Servers" -> Benachrichtigungen -> Benachrichtigung senden

eine Testbenachrichtigung zusenden lassen. Wenn diese erfolgreich ankommt, dann ist das Basissystem konfiguriert und funktionsfähig.

Nun geht es daran, die Basiseinstellungen und Templates für die ioBroker/Homematic Installation vorzubereiten.

Zurück zur Seite 1Weiter zu Seite 3